Heinkel Freunde Espelkamp

Sie sind hier: Startseite > Fotos und Stories > ältere Beiträge > Heinkeltreffen in Rheine 2004

Heinkeltreffen in Rheine 2004

Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des Heinkel-Club Rheine wurde vom 11.06.04 - 13.06.04 zu einem Heinkeltreffen eingeladen.
Von unseren Heinkelfreunden hatten sich Heinz-Dieter und Michael zu diesem Treffen angemeldet. Bei gutem Wetter starteten wir gegen 13.00 Uhr in Espelkamp und fuhren über Nebenstrecken Richtung Wiehengebirge, dieses durchfuhren wir von Bad Essen bis Belm. Am Rande des Wiehengebirges legten wir in einem Biergarten eine kurze Rast ein und stärkten uns mit einem kühlen Alsterwasser.
Weiter ging es dann auf Landstraßen über die Dörfer. Wir umfuhren Osnabrück nördlich und kamen über Westerkappeln und Ibbenbüren unserem Ziel immer näher. Gegen 16.00 Uhr erreichten wir ohne große Suche das Sportgelände in Rheine, auf dem das Heinkeltreffen stattfand. Einige Heinkelfreunde waren schon anwesend und wir begrüßten einige alte Bekannte von anderen Treffen.
Nachdem wir die Anmeldeformalitäten erledigt hatten, stand die Zeit zur freien Verfügung, die wir mit Auftanken, Zimmerbelegung etc. ausfüllten. Nach Rückkehr zum Platz standen schon gekühlte Getränke bereit und eine leckere Bratwurst lag auf dem Grill.
Der Abend begann mit einem Auftritt von "Hermann ut Kattenvenne", der uns mit allerhand Dönekes wunderbar unterhielt. Der weitere Abend war dann den Benzingesprächen und dem Knüpfen neuer Freundschaften gewidmet.
Der Sonnabend begann mit einem ausgiebigen Frühstücksbüfett, an dem wir uns reichlich bedienten. Nachdem wir uns gestärkt hatten, überprüften wir kurz unsere Roller und bereiteten uns auf die ca. 80 km lange Ausfahrt vor.
Während dieser Ausfahrt besuchten wir das Motorradmuseum in Ibbenbüren und nahmen hier auch unsere Mittagsverpflegung, eine wohlschmeckende Gulaschsuppe, ein. Nach Rückkehr am Platz war die Kaffeetafel für uns schon wieder gedeckt, es gab Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Auch der Grill war eröffnet, wer wollte, konnte hier schon wieder eine frischgegrillte Bratwurst kaufen.
Einige Teilehändler aus Deutschland und den Niederlanden hatten ihre Stände aufgebaut, und wer wollte konnte hier noch fehlende Teile für seinen Heinkel erwerben.
Mit einem warmen Essen wurde dann der weitere Abend eingeläutet. Hier am Büfett konnte sich jeder bedienen und auch mal zweimal hingehen , solange etwas vorhanden war. Der weitere Abend war dann wieder den Benzingesprächen und dem Vertiefen der Freundschaften vorbehalten. Nach dem Frühstücksbüfett am Sonntagmorgen begann der allgemeine Aufbruch, denn einige Heinkelfreunde hatten noch einen weiten Weg zurückzulegen.
Auch wir begaben uns nun auf den Heimweg, denn wir wollten gegen ca. 12.00 Uhr wieder in Espelkamp sein. Während des Rückweges regnete es bis Osnabrück; da wir aber unsere Regenbekleidung angezogen hatten, machte es uns nicht allzu viel aus. Je näher wir unserem Wohnort kamen, desto besser wurde das Wetter. Zu Hause angekommen hatten wir strahlenden Sonnenschein.
Das Heinkeltreffen in Rheine war gut organisiert. Unsere Anerkennung gilt den Heinkelfreunden Rheine und natürlich ihren Frauen, ohne sie wäre das Treffen in dieser Form nicht so gut gelaufen. Hierfür noch einmal recht herzlichen Dank von den Heinkelfreunden Espelkamp.

Hier sind einige Bilder davon ...

Heinkeltreffen Rheine 2004Heinkeltreffen Rheine 2004Heinkeltreffen Rheine 2004Heinkeltreffen Rheine 2004

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login